Moderne Kirchenbeschallung

Zeitgemäße Kirchenbeschallung in der St.-Pauli-Kirche

Moderne Kirchenbeschallung  Integration von moderner Beschallung in einer historischen Kirche.

Bei einem Besuch in Hamburg besuchte ich Anfang November die St.-Pauli-Kirche, in Hamburg-Altona-Altstadt. Anlass war eine Taufe. Die Kirche wurde zwischen 1819 und 1820 errichtet und ersetzt die zuvor zerstörte Kirche aus dem Jahr 1682. Sie ist also historisch und demnach Denkmal geschützt.

Ich war vom Mut der Kirchengemeinde begeistert zwei Line-Array Systeme für den Kirchenraum sowie zwei Array-Zeilen für die Empore, anstelle von „Tonsäulen“, zu installieren. Tonsäulen, gleich welchen Herstellers, erfüllen zeitgemäße Gewohnheiten an Audioqualität nur sehr selten, ferner sind die standardmäßig gewählten Installationsorte in der Regel akustisch ungeschickt.

Ein Gespräch mit dem Pastor zeigte mir schnell mit welcher Leidenschaft er die Entscheidung bejaht. Er habe nun die Gewähr, dass alle in der Kirche uneingeschränkt und sehr gute verständlich hören könnten, auch wenn am Mikrofon mal zarter gesprochen würde. Das war zuvor nicht der Fall. „Die neue Lautsprecheranlage bereichert unsere Gottesdienste sehr“.

Auch ich war begeistert, dass die Übertragungsqualität vom „Wort Gottes“ dem Kreis der Entscheider gewichtiger war als reine Optik, die regelmäßig vorrangig angeführt wird. Trotz ungewöhnlicher Technik empfand ich die Installation als harmonisch, sehr gelungen, was seitens der Besucher wohl auch so empfunden wird.

Eine vollends gelungene Kirchenbeschallung, die ich Jedem nur empfehlen kann, der einmal in Hamburg ist. Und übrigens: der Gottesdienst des Pastors ist – auch unabhängig vom Gottesglauben – eine Bereicherung für Mensch und Geist. Amen.