Planungsbeispiel: Planungstiefe

Detaillierte Systemplanung

Eine umfassende Systemplanung dokumentiert nicht nur dem Nutzer die Möglichkeiten des Systems in jeder Planungsphase. Insbesondere gibt sie dem Bieter Kalkulationssicherheit zur Legung eines wirtschaftlichen Angebotes. Des Weiteren werden unerwartete Kosten vermieden.

Gegenüber einfachen Planungen decken sich bei einer Systemplanung die prognostizierten Kosten deutlich genauer mit den tatsächlichen Kosten. Eine genaue Systemplanung mit angemessener Planungstiefe stellt daher die belastbare Basis für hohe Kostentreue dar.

Daher planen wir in jeder Leistungsphase in einer Planungstiefe, die sich der späteren Realität rechtzeitig annähert.

 

19″ Gestellzentrale

19" Installationsrack, Medienschrank mit 19 Zoll Geräten, Middle Atlantic Schwenkrahmen, Rittal Schrank für Medientechnik, Systemrack, 19" Schranksystem

Sonderbaumöbel (19″ Geräterack)

Regiemöbel, 19 Zoll Medienracks, Medienschrank, Sondermöbel, Akustikmöbel, akustisch aktives Möbel, akustische Aktivierung von Möbel

Mechanik zur Abpendlung von Audio- und Video-Monitoren
Adapterplatte für Videodisplay, Rohrpendel für LC-Display, Deckenhalterung Display, sondergefertige Deckenhalterung
Transportwagen („Dolly“) zur Aufnahme eines kompletten Line-Array Systems

Line-Array, Transporteinheit für Lautsprecher, Transport Dolly, Curving Line-Array, L-Acoustics Kiva, Lautsprecher Transportwagen

Frontansicht eines Versatzkastens
Medienkasten, Versatzkasten, Wandeinbaukasten, Medienanschlusskasten, AV Anschluss
Anschlussblenden für ein Rednerpult im Detail
Versatzkasten Anschlussblende, Harting Multipin Steckverbinder, Medienblende, Bedienfeld Medientechnik
Aufbau eines Bodentanks inklusive Anschlussblenden im Detail
CAD Zeichnung eines Bodentanks, Unterflurbodentank, Medieneinbauten, Medientanks, Ackermann Bodentank, OBO Bettermann Bodentank, Anschlussblenden Medientechnik
Top